Project Description

Egg SZ. Die historische Orgel in der Katholischen Kirche.

[one_third last=”no”]

Hauptwerk, I. Manual C-g”’

Bourdon 16´
Principal 8′
Gamba 8′
Flauta dolce 8′
Oktave 4′
Mixtur 2 2/3

[/one_third] [one_third last=”no”]

Schwellwerk, II. Manual C-g”’

Vox Celeste 8′
Aeoline 8′
Salicional 8′
Gedeckt 8′
Geigenprincipal 8′
Flöte 4′

[/one_third] [one_third last=”yes”]

Pedal

Subbass 16′
Oktavbass 8′

[/one_third]

Erbaut ca. 1870 durch Heinrich Spaich, Umgebaut 1927  durch Gebrüder Späth.

Technische Daten:
Kegelladen
Spiel- und Registertraktur
pneumatisch
Drei Normalkoppeln
Superoktavkoppeln
Sub- & Superoktavkoppeln.

Restauriert 1977 & 2009. Späth, Orgelbau AG