Im Verkauf

Disposition

Copula 4′
Prinzipal 2′
Quinte 2 2/3′
Oktävlein 1′

Das historische Instrument stammt aus dem Raume Luzern und wurde durch das Auktionshaus Ackermann aus einem Nachlass verkauft.

Die Klaviatur ist mit Elfenbein belegt, die Obertasten sind aus Ebenholz. Die Register werden durch zwei Schieber, welche links und rechts an den Klaviaturen angebracht sind, betätigt. Die Schleifwindlade ist aus Nussbaumholz, in historischer Bauweise hergestellt.

Als Windversorgung dienen zwei Mehrfaltenbälge, diese werden mittels Lederriemen, welche seitlich angebracht sind, betätigt. Allenfalls kann auch ein kleiner Motor angebaut werden.

Das Gehäuse, wie auch das Innenleben der Orgel wurde sorgfältig restauriert, die Pfeifen waren nicht mehr vorhanden, sie sind deshalb neu angefertigt worden.

Das Positiv kann bei uns besichtigt werden. 
Preisvorstellung ab Rapperswil

Preis auf Anfrage

Anfragen unter info@spaeth.ch